Seite wählen

Beiträge & Geschichten des SV 1911 Traisa e.V.

Badminton

Abt. Badminton nimmt an der Hessenmeisterschaft der Hobbyliga teil

Seit zuletzt 2019 wurden in diesem Jahr wieder die hessischen Meisterschaften der Hobbyligen ausgetragen. Austragungsort war die Kreissporthalle in Bad Camberg. Für dieses Mannschaftsturnier qualifiziert sich ein Team, wenn es am Ende der Ligasaison auf einem der vorderen beiden Plätze der jeweiligen Hobbyliga gelandet ist. Somit konnten sich aus Hessens vier Hobbyligen acht Teams qualifizieren. Leider gab es einige Absagen, sodass am Ende “nur” sechs Teams an dem Turnier teilgenommen haben. Diese waren:

TV 1878 Groß-Umstadt (Süd)
SV 1911 Traisa (Süd)
TSG 1877 Messel (Süd)
TV 1909 Petersberg (Ost)
TV Jahn Mensfelden (West)
TV 1844 Idstein (West)

Das Team aus Messel war nachgerückt, damit beim Modus „Jeder gegen jeden“ kein Team spielfrei blieb. So wurden insgesamt fünf Runden gespielt. Um die Dauer und Anstrengung über den langen Tag noch in Grenzen zu halten, bestand eine Begegnung aus weniger Spielen als im Vergleich zur Liga. So wurde eine Begegnung in zwei Blocks aufgeteilt. Im ersten Block gab es ein Herrendoppel, ein Damen- sowie ein Herreneinzel. Im zweiten Block kam noch ein weiteres Herrendoppel und ein Mixed dazu. Innerhalb eines Blocks durfte kein Spieler doppelt eingesetzt werden. Da es so insgesamt fünf Spiele pro Begegnung waren, gab es auf jeden Fall immer ein Siegerteam.

Das Team aus Traisa traf sich morgens um 7:30 Uhr an der Halle in Nieder-Ramstadt, um von dort aus gemeinsam nach Bad Camberg zu fahren. Mit zehn Leuten stellten wir ein großes Team auf. Dies hatte den Vorteil, dass jeder Spieler pro Begegnung nur ein Spiel zu absolvieren hatte und man sich so Kräfte sparen konnte. In Bad Camberg angekommen war noch genug Zeit zum Einspielen, bevor es dann gegen 9:30 Uhr losging.

Im ersten Spiel für den SV Traisa ging es gegen die Auswahl aus Petersberg, welche zum ersten Mal bei der Hessenmeisterschaft teilnahmen. Alle Spiele aus dem ersten Block gingen an uns, also hatten wir den Sieg schon mal sicher. Der zweite Block war etwas knapper, wobei schließlich das Mixed verloren ging.

Das zweite Spiel fand gegen die bekannten Gesichter aus Groß-Umstadt statt, welche als Sieger der Hobbyliga Süd ihre Premiere bei der Hessenmeisterschaft feierten. Während die Einzel jeweils in zwei Sätzen entschieden waren (wobei das Herreneinzel an Groß-Umstadt und das Dameneinzel an Traisa gingen), brauchte das Herrendoppel drei Sätze. Leider mussten wir uns im dritten Satz knapp geschlagen geben. Aber noch gab es den zweiten Block, um das Spiel zu drehen. Doch auch da war das Ergebnis so, wie schon in der Liga und wir unterlagen Groß-Umstadt mit 4:1.

Als nächsten hatten wir die Routiniers aus Idstein gegen uns auf den Plätzen. Es war eine enge Begegnung und endete mit einem 3:2 – für Idstein. In der Begegnung zeigten sich die Damen stark. Es konnte sowohl das Dameneinzel als auch das Mixed gewonnen werden. In den anderen Spielen hatten wir das Nachsehen.

Nun warteten mit dem TV Jahn Mensfelden die Sieger der letzten Hessenmeisterschaft auf uns. Auch wenn wir uns keine großen Hoffnungen auf einen Sieg machten, wollten wir es den Mensfeldern auch nicht leichtmachen. Das Dameneinzel ging leider recht eindeutig in zwei Sätzen verloren. Im Herreneinzel konnte Mensfelden den ersten Satz knapp mit 22:20 für sich entscheiden. Der zweite Satz ging dann klar an Mensfelden. Auch im Herrendoppel war es knapp, wobei sich auch hier Mensfelden den Sieg mit 21:17 und 21:19 sichern konnte. Somit war das Spiel zwar schon verloren, aber wir hatten noch die Chance, wenigsten das Ergebnis zu verschönern. Doch auch diese Hoffnung wurde uns genommen. Somit kam es zum Endstand von 5:0.

In der letzten Begegnung hatten wir mit der TG Messel einen bekannten Gegner. Zum Glück konnten wir die klare Niederlage gegen Mensfelden hinter uns lassen und zeigten nochmal, dass wir auch in der fünften Begegnung noch Kraft hatten. Bei dem 4:1 ging lediglich das zweite Herrendoppel verloren.

Mit zwei gewonnen und drei verlorenen Begegnungen landete der SV Traisa somit auf dem vierten Platz der Gesamtwertung. Als wäre es geplant gewesen, spielte während der letzten Begegnung Groß-Umstadt das Finale um Platz eins gegen Mensfelden. Mit einem knappen 3:2 Sieg konnte das Team aus Mensfelden ihren Titel und somit die Hessenmeisterschaft verteidigen.

Wir vom SV Traisa gratulieren dem Siegerteam. Gleichzeitig auch ein großes Dankeschön an die Sieger dafür, dass sie das Turnier organisierten und ausrichteten.
Ebenfalls ein großes Dankeschön an das Team abseits der Felder, welche die Essens- und Getränkeausgabe übernahmen.

Hier nochmal alle Partien des SV Traisa auf einem Blick

SV 1911 Traisa Vs. TV 1909 Petersberg 4:1
SV 1911 Traisa Vs. TV 1878 Groß-Umstadt 1:4
SV 1911 Traisa Vs. TV 1844 Idstein 2:3
SV 1911 Traisa Vs. TV Jahn Mensfelden 0:5
SV 1911 Traisa Vs. TSG 1877 Messel 4:1

 

Und hier die finale Tabelle

  1. TV Jahn Mensfelden
  2. TV 1878 Groß-Umstadt
  3. TV 1844 Idstein
  4. SV 1911 Traisa
  5. TSG 1877 Messel
  6. TV 1909 Petersberg

Text: Mirko Plößer